Discworld (Beendet)

  • Entwickler:Perfect 10 Productions, Teeny Weeny Games (PlayStation)
    Spiel-Engine: Tinsel
    Publisher: Psygnosis
    Plattform(en): PC (DOS, Mac), PlayStation, Sega Saturn
    Erstveröffentlichung: 1995
    Genre(s): Adventure
    Thematik: Fantasy
    Spielmodi: Einzelspieler


    Playlist: http://www.youtube.com/playlis…nrOegDQosdnGbyABcZRSu80dJ


    Handlung:


    Eine Gruppe von Verschwörern hat in der Stadt Ankh-Morpork mit Hilfe
    von Magie einen Drachen erweckt. Rincewind wird vom Erzkanzler der
    Unsichtbaren Universität aufgefordert, anhand eines Drachenkompendiums
    einen Drachendetektor zu bauen. Damit findet er anschließend das
    Versteck des (weiblichen) Drachen, der Rincewind dazu bringt, die
    Verschwörung aufzudecken um selbst befreit zu werden. Dafür müssen sechs
    goldene Schmuckstücke, die jeder der Verschwörer bei sich trägt,
    gefunden werden. Rincewind reist durch den L-Space 12 Stunden in die
    Vergangenheit zurück und wohnt einer Zeremonie der Beschwörer bei.
    Nachdem er dem Drachen alle Schmuckstücke übergeben hat, reist er
    abermals in die Zeit zurück und tauscht das Buch zur Beschwörung von
    Drachen mit einem Buch zum Herstellen von Custard aus. Der Drache
    verschwindet.


    Rincewind berichtet dem Patriarchen der Stadt, der jedoch
    sicherheitshalber nicht an Drachen glaubt. Als Rincewind ihn überzeugen
    will, dass er eine Heldentat vollbracht hat, erscheint der Drache
    wieder. Nun muss der Protagonist verschiedene Gegenstände finden, die
    ihn zum Held machen, um den so erneut beschworenen Drachen besiegen zu
    können. Nachdem er alle Gegenstände gefunden hat, sind die Bewohner der
    Stadt auf dem Marktplatz versammelt, um den Kampf zu verfolgen. Der
    ängstliche Rincewind stiehlt von Lady Käsedick einen liebesbedürftigen
    Sumpfdrachen, den er mittels heißer Kohlen zu einer Waffe
    umfunktioniert. Als dies nicht funktioniert, wirft Rincewind mit einem
    Liebeszauber versehenen Custard auf den Drachen, sodass sich beide
    Drachen ineinander verlieben und glücklich davon fliegen.

  • Kurzfazit:


    Ein Klassiker der auch heute noch begeistert, der Humor der Terry Pratchet Romane ist wunderbar umgesetzt und auch die Charaktere sehr liebevoll gestaltet. Die deutsche Sprachausgabe ist Gut und verliert nur wenig vom eigentlichen Humor der Englischen Umsetzung. Die Rätsel sind für die Zeit des erscheinens des Spiels entsprechend schwer und können teilweise nur duch wildes herumklicken und kombinieren gelöst werden. Besonders möchte ich bei Discworld nochmal die Storyline erwähnen, die fesselnd von der ersten Sekunde ist und bleibt, mit vielen Klischees und anspielungen gefüllt, wird man nicht Müde immer tiefer in die Scheibenwelt zu versinken.


    Am Ende möchte ich noch allen danken, die mit mir diesen Klassiker erlebt oder wieder erlebt haben, natürlich auch allen die sich aktiv an diesem Lets Play durch Kommentare und Nachrichten beteiligt haben.
    Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß.


    Gehabt euch Wohl
    Euer Nimael